Hinweise und Informationen

Nachbarschaftshilfen und Helferkreise
In einigen Gemeinden haben sich in vorbildlicher Weise Nachbarschaftshilfen und Helferkreise gebildet, die insbesondere älteren Menschen beim Einkaufen helfen.
Folgende Initiativen wurden bislang mitgeteilt:
Hilfsangebote im Landkreis Schwandorf

Hygienetipps für Ehrenamtliche



Weitere Meldungen von Pfarreien, Vereinen oder ehrenamtlichen Kräfte nimmt die Lernende Region unter Telefon 09431 471-602 oder per Mail an florian.schmid@landkreis-schwandorf.de oder laura.weidinger@landkreis-schwandorf.de entgegen.

Unser soziales Bayern


Bürgertelefon
Für die Bevölkerung wurde unter der Nummer 09431 471-150 ein Bürgertelefon zum Coronavirus eingerichtet. Es stehen acht Apparate parallel zur Verfügung, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes betreut werden. Alle Telefone sind unter der einheitlichen Durchwahl „150“ erreichbar. Das Belegt-Zeichen wird nur dann ertönen, wenn an allen Plätzen gleichzeitig gesprochen wird.
Das Landratsamt weist besonders darauf hin, dass Informationen zum Coronavirus und Antworten zu häufig gestellten Fragen auch auf der Titelseite der Homepage veröffentlicht sind.


Eingeschränkter Besucherverkehr im Landratsamt
Bitte erledigen Sie Ihre Angelegenheiten telefonisch, per Mail oder per Post. Näheres entnehmen Sie bitte der Mitteilung „Corona erfordert weitere Verbote und Absagen“ vom 16.03.2020.

Mit der Allgemeinverfügung wurden für den gesamten Freistaat Bayern Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Corona-Pandemie erlassen. Bis auf Weiteres ist daher kein Besucherverkehr für Privatpersonen bei der Zulassungs- und der Führerscheinstelle erlaubt – die Zulassungs- und die Führerscheinstelle sind für Privatpersonen geschlossen.

Zulassungsvorgänge von gewerblichen Fahrzeughaltern (z. B. Autohändlern, Firmen oder systemrelevanten Unternehmen) werden weiterhin abgearbeitet. Sollte dieses Angebot missbräuchlich verwendet werden, behalten wir uns eine Änderung der Verfahrenspraxis vor. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zur Verlängerung von ausländerrechtlichen Bescheinigungen
Aufgrund der derzeitigen Verbreitung des Coronavirus finden bis auf Weiteres auch keine persönlichen Vorsprachen in der Ausländerbehörde des Landratsamtes Schwandorf statt. Dies erscheint zunächst insbesondere dann problematisch, wenn eine Aufenthaltsgestattung/Duldung zur Verlängerung ansteht oder wenn eine Aufenthaltserlaubnis bzw. ein Visum in Kürze ablaufen.
Wie diese unaufschiebbaren Verlängerungen ausländerrechtlicher Bescheinigungen in der aktuellen Situation dennoch vorgenommen werden können, ist in unseren Aktuellen Informationen zur Verlängerung von ausländerrechtlichen Bescheinigungen dargestellt.

Restricted visitor traffic
Please take care of your affairs by phone, email or post.

Circulation restreinte des visiteurs
Veuillez prendre soin de vos affaires par téléphone, e-mail ou courrier.

Ограниченный режим посещения райoнной администрации
Пожалуйста, позаботьтесь о своих делах по телефону, электронной почте или по почте. Для получения дополнительной информации см. oбъявление «Коронавирус требует дальнейших запретов и отмен» от 16 марта 2020 года.


Fragen und Antworten
Bürgerinnen und Bürger können sich auf folgenden Internetseiten über das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) informieren:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Infektionsmonitor Bayern – Aktuelle Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums
Antworten des Robert Koch Instituts auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
Zusammenstellung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Schulen – Fragen und Antworten
KITA – Informationen des Bayerischen Familienministeriums


Wirtschaft
Adressen für Pendler, die aufgrund der Grenzschließung im Landkreis Schwandorf übernachten möchten: Gastgeberverzeichnis

Um eine geeignete Unterkunft zu finden, wenden Sie sich bitte an:
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald – Landkreis Schwandorf
Obertor 14
92507 Nabburg
Telefon: 09433 2038-10
Telefax: 09433 2038-20


Soforthilfe für Unternehmen

Das Landratsamt Schwandorf weist auf ein Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung für Betriebe, die von der Corona-Krise besonders geschädigt wurden, hin.
Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Anträge können von gewerblichen Unternehmen und selbständigen Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.

Hier finden Sie Erklärungen, Ansprechpartner und weiterführende Links zu diesem Thema:
Kurzinfos zur Unterstützung der Wirtschaft

Kurzarbeit Beratung

Alle Informationen zur Förderung sowie das Antragsformular finden Sie auf den Seiten des Wirtschaftsministeriums.

Für den Landkreis Schwandorf ist die Regierung der Oberpfalz (E-Mail corona-soforthilfe-fuer-unternehmen@reg-opf.bayern.de) zuständig.
Auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie finden Sie  außerdem Informationen zu weiteren finanziellen Unterstützungsangeboten, Kurzarbeit oder Steuerstundungen.


Vorschriften für Betreiber von Ladengeschäften
Hygienekonzept für Betreiber von Ladengeschäften / Checkliste für die Erstellung eines Schutz-und Hygienekonzepts sowie eines Parkplatzkonzepts

FAQ Corona-Krise und Wirtschaft –  Welche Betriebe, Einrichtungen, Ladengeschäfte etc. dürfen geöffnet haben, betrieben werden bzw. welche Dienstleistungen dürfen ausgeübt werden


Abfall

Die Leerung der Restmüll- und Papiertonnen sowie die Abholung der Wertstoffsäcke läuft regulär zu den bekannten Terminen weiter.

Dabei bitten wir dringend folgende Hinweise auf der Grundlage der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu beachten:
Alle Abfälle, die zu Hause von Verdachtsfällen oder leicht erkrankten COVID-Patienten erzeugt wurden, und mit Sekreten kontaminiert sein können wie Taschentücher, Mund-Nasen-Schutz, Hygieneartikel etc. sind als Restmüll zu entsorgen. Darunter fallen beispielsweise auch sonst verwertbare Abfälle wie z.B. Joghurtbecher, aus denen die Patienten gegessen haben.
Grundsätzlich gilt deshalb für Haushalte mit ambulant betreuten COVID-19-Verdachtsfällen und leicht erkrankten COVID-19-Patienten: Im Zweifelsfall über den Restmüll entsorgen.


Um sowohl bei den weiteren Nutzern der gleichen Restmülltonne als auch bei Dritten wie dem Personal der Müllabfuhr und der Entsorgungsanlagen eine Gefährdung möglichst auszuschließen, dürfen die Abfälle aber nicht lose in die Restmülltonne gegeben werden, sondern müssen zuvor in stabile Müllsäcke verpackt und durch Verknoten oder Zubinden möglichst sicher verpackt werden. In allen anderen Haushalten ist die Abfallentsorgung wie bisher vorzunehmen, um die Entsorgungskapazitäten in der Müllverbrennungsanlage nicht unnötig zu belasten.

 Ab 28. März 2020 bleiben die Recyclinghöfe im Landkreis Schwandorf bis zum 19. April 2020 geschlossen, um so weit wie möglich Infektionswege bzw. Infektionsketten mit dem Coronavirus SARS-CoV2 zu reduzieren.


Informationen in Leichter Sprache

Informationen zum Corona-Virus

Informationen zur Masken-Pflicht in Bayern

4. Verordnung über Infektions-Schutz wegen Corona Regeln von der Regierung von Bayern